Bei Denise

 

       
Home 
CESSY 
RELE 
EBSI 
HUNDESPORT 
Welpenkurse 
Vereinsarbeit 
CLICK&DANCE 
Clickertraining 
Dogdance 
Rally-Obedience 
Obedience 
FUSS! 
Trainerkurse 
Bilder 
Just for fun 
Fundgrube 
Geschichten 
Links 
Regenbogen 
Kontakt 
Impressum 

 

 

 

HomeDD-TrainingBei AttilaBei ClaudiaBei DeniseBei MicaDD-RichterDD-VideosDD-KurseDD-Tipps

 

    JUNI /JULI 2006

    DOGDANCE-SEMINAR mit DENISE NARDELLI in der neuen Hundesporthalle der Hundeschule MC WOLFI von Michaela Köppel.

    Am Donnerstag stand INDIVIDUALTRAINING auf dem Programm.
    Da wir eine fertige Choreo hatten, wollten wir dazu die Meinung von Denise hören und baten sie darum, uns Verbesserungsvorschläge zu machen.

    Sie hatte einige tolle Ideen für schönere, fließende Übergänge und stellte die Übungen ein wenig um, so dass diese besser mit der Musik harmonierten. Sie zeigte uns außerdem, wie wir improvisieren können, wenn was nicht so gut klappt. Das haben wir bei unserem Turnier-Auftritt gleich ganz gut gebrauchen können.

    Wir haben erkannt, dass wir Körperhilfen abbauen sollten. Stichwort: SIGNALWORTKONTROLLE -  ich sollte meine Übungen so beherrschen, dass ich sie auf das WORT-KOMMANDO hin ausführen kann. Denise zeigte uns einen Weg auf, wie wir dorthin kommen können.

    Um mich auf eine bevorstehende Trainingseinheit vorzubereiten und aufmerksam zu machen zeigte sie uns auch was:
    1.
    Click+Treat = Achtung,wir tun was zusammen !
    2.
    " Los geht`s " = Wir üben bekannte Sachen
    3.
    " Action" = Aufpassen, wir üben was Neues !
    4.
    " Fertig" = Entspann dich , wir beenden die Trainingseinheit !

    Freitag und Samstag gab es TURNIERTRAINING:

    Denise stellte uns ihr Aufwärmprogramm vor und wir übten ein Superwort. Das Wort hat die Funktion, dass ich sofort, wenn ich es hör zu Fraule renn, weil ich weiß, dass sie dann in einer Rückwärtsbewegung - weg von mir - ein Leckerchen in der Hand für mich bereit hält.
    Auch das war im Turnier für uns eine sehr wertvolle Hilfe. Jeder kann sein Superwort selber wählen. Unseres ist:
    UIUIUIUIUIUI!

    Was natürlich bei der Turniervorbereitung nicht fehlen darf, ist die GEWÖHNUNG AN TURNIERGERÄUSCHE : Lautsprecherboxen auf dem Boden, laute Musik, Lautsprecheransagen, komische Geräusche, die bei
    solchen Mikrofonansagen auch mal entstehen können.

    Dann war es mal nicht ich, die was lernen sollte, sondern jetzt ging es auch mal um Fraule. Wie sicher beherrscht sie unsere Choreo? Sie wurde durcheinandergebracht in unserer Choreo. Die Musik wurde alle 10 Sekunden gestoppt und ich hab nach dem Superwort mein Lecki bekommen - und nun musste sie wieder an der Stoppstelle mit der Choreo einsteigen.

    Nochmal war Fraule dran: das RICHTERSUCHSPIEL. Vier "Richter" bewegten sich am und im Ring während unserer Improvisation und wir sollten immer so tanzen, dass wir die Richter anschauen können und vor den Richtern sind - war gar nicht einfach, da sie sich oft ganz gemeine Standorte aussuchten.

    Was auch ganz unentbehrlich ist für eine DD-Darbietung, man muss IMPROVISIEREN können. Auch das wurde ausgiebig geübt.

    EINE ÜBUNG ZUM THEMA IMPROVISIEREN BEI DENISE:
    Wir hörten ein Musikstück und bekamen folgende Aufgabe:

    Im Tanz sollen 3 verschiedene Slalomarten, zwei Sprünge
    und
    5 mal unser Superwort vorkommen.

        VIDEO ZUM DOWNLOADEN
             
     IMPROVISATION

    Zwischendurch haben wir immer wieder Spiele gemacht, zum Beispiel Doggie-Fitness und Reise nach Jerusalem.

    Es hat uns beiden einen Mords-Spaß gemacht und wir haben richtig viel gelernt. Und das Schöne war, wir konnten das Gelernte gleich im Turnier anwenden.

     DENISE !

                                                           

    Hier seht ihr ein paar Bilder von dem Seminar:

    DENISE , MICA und die kleine NO PEANUTS

    Denise mit ihrer kleinen Papillon-Hündin , No Peanuts,
    die schon eine richtig gute Tänzerin ist.

    Wir bewegen uns zur Musik

            

    Hier hab ich meine Ruhe und meine Cabrio-Box ist luftig und lässt mir einige Bewegungsfreiheit.

       

    Die Seminarteilnehmer schauen sich den Bericht über das bevorstehende Dogdance-Turnier in der Augsburger Zeitung an.

     

    FEBRUAR 2007

    2-tägiges DOGDANCE - SEMINAR mit DENISE NARDELLI
    organisiert von
    CARMEN und LOU

    HURRAH!! Endlich gab es mal ein tolles Seminar bei uns im Schwabenländle!
    Zum Praxisseminar -
    INDIVIDUALTRAINING - waren wir nach nicht mal einer halben Stunde Fahrt am Seminarort in Walddorfhäslach im Reiterstüble.
    Natürlich war ich mächtig aufgeregt, als ich am Samstagmorgen um ca. 9.30 Uhr aus dem Auto hüpfte, denn dort war ich noch nie vorher gewesen. Nach einer ausgiebigen Schnüffel- und Pieselrunde betraten wir den Seminarraum, wo meine Box schon bereitstand. Nachdem ich mich mal ein wenig umgesehen hatte, schickte mich Fraule in die Box, was nicht schlecht war. So hatte ich meine Ruhe und bekam doch mit, was alles so abging. Wer noch alles da war und mit welchen anderen Hunden ich an den beiden Tagen zusammen trainieren sollte.

     

    So sah das Reiterstüble vor dem Seminar aus. Damit wir nicht rutschten beim Tanzen, wurde ein großer Teppich ausgerollt.
    Außer uns beiden waren noch ein paar weitere "Wiederholungstäter" (=Teams, die nicht zum ersten Mal ein Seminar bei Denise besuchten) anwesend.
    Nachdem dann Denise mit einem kurzen Theorieteil begann, ging es auch gleich damit los, dass sie uns immer wieder mit einem ihrer "Bühnenstars" vorführte, wovon sie sprach, dann die einzelnen Teams an den jeweils gewünschten Themen im Einzeltraining mit ihr arbeiten konnten und immer nach ca. 1,5 - 2 Stunden ein Praxisteil für alle Teams stattfand. In diesem Praxisteil konnten die Teams im Raum oder im Freien das jeweils Gezeigte  selbst ausprobieren und Denise ging von Team zu Team und gab "Hilfestellung". Einige Teams bekamen auf Wunsch Choreo-Training und andere wollten an Tricks üben und kleine Verbindungen kennenlernen.
    Unser Wunsch für dieses Wochenende war es, auf eine Musik, die Fraule ausgewählt hatte, eine Choreo zu erstellen. Wir wollten mal was ganz anderes machen - weg von der vielen Fußarbeit, die wir sonst in unseren Choreos immer so drin hatten und dafür baten wir Denise um Anregungen. Außerdem wollte Fraule wissen, wie sie mich dazu kriegt, dass ich im Sitzen einen Stock halten kann und das "Schämen" sollte ich auch mal so langsam richtig kapieren.

    Der Samstag

    "Pfoten hoch" für den spanischen Schritt:

     

     

    "Home"

       

    Weg vom "BAUERNSLALOM" und hin zu einem aufrechten, geraden Slalom mit sauberer Schrittführung, mit einer "imaginären" Geraden (siehe Leine am Boden):

     

    Gerade nach hinten weggehen vom Tanzpartner "Mensch":

    Unsere Ausprobierrunden am Samstag:

     

     

    Unser Choreo-Training am Samstag:

     

    Am Sonntagmorgen mussten wir früh aus den Federn, denn unser Seminartag begann schon um 9.00 Uhr.
    Meine Aufregung war diesmal nicht so groß. Ich kannte mich ja schon aus und wusste bereits, was da auf mich zukam.

    Der Sonntag

    Der Beinsprung:

    Round mit dem Targetstab, der dann plötzlich verschwindet:

    Motivationstraining für Lou:

    Erarbeiten einer sauberen Grundstellung und Fußposition mit dem Handtarget:

    Das "Umkippen" für die Rolle mit Handtarget:

     

    Unsere Trainingsbilder vom Sonntag:

     

    GAAANZ viele tolle Anregungen für alle möglichen Tricks auch für den Stocktrick und das "Schämen" haben wir bekommen, einige interessante Übungsverbindungen haben wir kennen gelernt und geübt und das Schönste für uns: WIR HABEN EINE NEUE CHOREO!!

    Unsere Musik find ich mittlerweile schon richtig klasse. Immer wenn die läuft gibt es Leckies - geworfen - einfach so oder für einen kleinen Twist...gaanz viele.Da komm ich doch gleich schon angelaufen, wenn ich unseren Gitarrenbeginn hör!

    Fraule sitzt jetzt oft am Schreibtisch mit ihren ganzen Aufschrieben von den Seminartagen - sie überarbeitet und sortiert ihren mitgeschriebenen Wirrwar, so dass er neu strukturiert und richtig brauchbar wird. Dann wird die Choreo trainiert, sagt sie, damit wir für Micas Dogdance-Turnier im Juli fit sind und eine schöne Darbietung zeigen können.

    Sobald wir unsere Choreo richtig gut beherrschen, gibt es ein Video davon auf unserer Homepage. - Das ist inzwischen HIER.

    Auch dieses Seminar  hat uns wieder total begeistert! Danke Denise!!!

    Und hier noch ein paar Bildchen drumrum:

     

     

HomeDD-TrainingBei AttilaBei ClaudiaBei DeniseBei MicaDD-RichterDD-VideosDD-KurseDD-Tipps

 

                                                              

                Copyright(c) 2008 Gabi Wagner. Alle Rechte vorbehalten.