C.Moser

 

       

 

Home 
CESSY 
RELE 
EBSI 
Welpenkurse 
Vereinsarbeit 
CLICK&DANCE 
Clickertraining 
Dogdance 
Rally-Obedience 
Obedience 
FUSS! 
Trainerkurse 
Bilder 
Just for fun 
Fundgrube 
Geschichten 
Links 
Regenbogen 
Gaestebuch 
Kontakt 
Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
B.LauB.LaserJohn EkloefJ.v.HemertC.Moser

 

    August 2008

    Eine Woche Ferien im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau und dabei eine Kombi - Seminarwoche - Obedience und Dogdance - bei Claudia Moser

    Hier berichten wir über den Obedience-Teil des Seminars. Vormittags bekamen wir klasse Lektionen im Obedience.
    Claudia gab uns viele richtig gute Tipps für unser Training:

    Fußarbeit und Grundstellung:

    Das Müsli - Spiel:

    Und so funktioniert`s:

    Alle Teams stehen im Kreis in der Grundstellung.
    Jedes Team wählt sich einen Obstnamen aus (z.B.:Banane, Birne, Apfel,...). Der Übungsleiter gibt dann die Anweisungen für das
    FUSS-Spiel in Form von "Müsli-Zutaten":

    Für das Müsli braucht man Joghurt = alle Teams gehen in Fußposition einmal rechts rum bis zum Ausgangsplatz und nehmen dort die GS wieder ein
    Quark = alle Teams gehen in Fußposition links rum + GS
    Birne und Apfel = diese beiden Teams wechseln den Platz in Fußposition + GS auf dem Wechselplatz
    Müsli = alle Teams gehen in Fußposition über die Kreismitte zum gegenüberliegenden Platz - an Engstellen muss der Gegenverkahr beachtet werden, angehalten (GS) werden und die Vorfahrt geregelt werden - rechts vor links - oder Absprache - am Gegenplatz erfolgt eine Wende + GS

    Positionen einnehmen und halten auf dem Bodentarget als Vorübung für Sitz/Platz/Steh aus der Bewegung und sofortiges Einnehmen der Position in der Bewegung auf den Hundeführer zu:

    Kerry zeigte das mal eben:

    ...und dann waren wir dran

    Positionswechsel am Ort - Vorübung für rasches Ausführen der Kommandos auf Entfernung (Hinterhand soll bei allen Wechseln ihren Bodenkontakt gleich behalten!)

    Claudia erklärte uns alles und demonstrierte die Kommandos mit ihrer Tilly:


    Auf Bild 2 seht ihr das Hochhüpfen aus dem Platz ins Sitz
    Und dann waren wir dran:

    Die verschiedenen Positionen sollten gehalten werden bis zum Auflösekommando, ganz egal, was der HF tut - auch wenn dieser versucht, leicht an der Leine zu ziehen. Der Hund sollte dagegenhalten: Hier sitz/lieg/steh ich und beweg mich keinen Zentimeter!

    ...und um uns zu demonstrieren, wie anstrengend so häufige Positionswechsel für die Hunde sind, machte Claudia mit uns einige Kniebeugen, damit wir immer dran denken, solche Übungen nur kurz - mit etwa 5 Wiederholungen zu verlangen und dann dem Hund eine Pause gönnen.

    Ganz ausführliche Erklärungen und Hilfen bekamen wir auch für das Schicken in die Box (hier arbeitet Claudia über ein Bodentarget, an dem der Hund absolut ruhig steht und auf die Auflösung oder das Platz-Kommando wartet), das Apportieren (ruhiges Halten, Aufnehmen, Tragen, Bringen) und für die Geruchsunterscheidung.

    Auslegen des Hölzchens und ruhiges Halten, richtiges Aufnehmen

    ...und so sollte der Hund das nicht halten

    ...verstecken des Hölzchens und suchen lassen

     

    Ablage im Platz mit verschiedenen Ablenkungen:

    Wir hatten Spaß beim Training in unserer Obedience-Gruppe und haben richtig nette Teams kennen gelernt:

    Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an Claudia!

    Und jeder Sportler braucht auch mal eine Massage - ich hatte die für meinen verspannten Rücken mal ganz dringend nötig. Beate half mir und lockerte meine Rückenmuskulatur:

    Dass das richtig gut tat, könnt ihr euch bestimmt vorstellen.

    Dankeschön!

 
B.LauB.LaserJohn EkloefJ.v.HemertC.Moser

 

    Copyright(c) 2008 Gabi Wagner. Alle Rechte vorbehalten.